1. Mal eben ausgespäht

    Die Dresdner Polizei hat bei den Antinaziprotesten im Februar dieses Jahres die Handyverbindungen von tausenden Demonstranten, Anwohnern, Journalisten, Anwälten und Politikern ausgespäht. Wie die Staatsanwaltschaft Dresden der taz bestätigte, wurde am 19.

    taz.de

  2. Das normalisierte Drogenparadies am Ende Europas

    Weitgehend ignoriert von der europäischen Öffentlichkeit läuft in Portugal seit zehn Jahren ein denkwürdiges drogenpolitisches Experiment. Seit 2001 stehen der Erwerb und Gebrauch jedweder Droge zum persönlichen Vergnügen oder der Ruinierung der Persönlichkeit nicht mehr unter Strafe.

    www.heise.de

  3. Die Welt, numerounlogisch betrachtet.

    Die EsoterikerInnen und VerschwörungswittererInnen, die ich so kenne, können alles berechnen, was so geschieht und warum und so, besonders, wenn gerade mal wieder etwas passiert ist. Diese Berechnungen müssen zwar nicht unbedingt wirklich logisch sein, aber dafür irgendwie die Zahlen 23, 5 oder 11...

    weblog.hundeiker.de