Willst du mitdiskutieren? Dann erstelle dir einfach ein Profil oder logge dich ein.
  • Die Chinesen entdecken immer absurdere Anlageobjekte. Besonders beliebt: möglichst ähnliche Walnusspaare. Manche Neureiche zahlen dafür mehrere Hunderttausend Euro.
  • +10.000 steht da, unglaublich.
  • Habe einen besseren Artikel,da zahlen die mehr.
    http://www.ftd.de/panorama/vermischtes/outofoffice/:china-kauf-die-nuss/70095591.html
  • Um Walnüsse ist in China in den vergangenen Jahren ein irrer Hype entstanden. Umgerechnet 244.000 Euro hat ein Käufer dieses Jahr bei einer Onlineauktion für ein altes Paar gezahlt. "Das war bisher Rekord", sagt Chi Rui, der Betreiber der Handelswebsite
  • Die Tradition reicht 600 Jahre zurück, bis in die Ming-Dynastie. Schon damals waren sie Statussymbol unter den Mandarinen, wie das Züchten von Ziervögeln oder Teetrinken - zeigt all dies doch, dass man sich Müßiggang leisten kann. Das ideale Nusspaar ähnelt dabei eineiigen Zwillingen, die Linien der Schale sind nahezu identisch. "Für einheimische Pekinger ist es ein kulturelles Symbol", sagt Chi. "Die Nüsse haben nostalgischen Wert, sind aber auch ein sehr persönliches Produkt, wie ein Haustier oder die eigene Zahnbürste. Du berührst sie jeden Tag, und je mehr du sie benutzt, desto schöner werden sie."
  • stimmt, war schon im September Thema bei FTD
  • Hatte meinem Walnussbaum nie so eine Beachtung gezollt,wir haben die walnüsse geknackt und gegessen.
    Aber jetzt waltet das Argusauge